REFERENZANLAGE FÜR GRIECHENLAND ERFOLGREICH IN BETRIEB


Seit Anfang Oktober 2020 freut sich Dimitris, Besitzer der Brouklis Taverne in Arillas (Nord-Westen Korfu) über kostenlosen selbst produzierten Strom. 27-Solar-Module versorgen im Sommer seine Taverne mit Elektrizität. Eine Speicherbatterie mit 5,7kWh-Kapazität sorgt dafür, dass auch in den Abendstunden oder bei Stromausfall die Kühlschränke weiter laufen und die Gäste nicht im Dunklen sitzen. Außerhalb der Saison wird der Strom in seinen Privathaushalt geleitet. So kann der Stromverbrauch aus dem öffentlichen Netz ganzjährig auf das Nötigste reduziert werden. Die Anlage dient zudem als Referenz für unsere Projekttägigkeit in Griechenland.


 

UNSER PROJEKT IN GRIECHENLAND


Im Rahmen des RES-Programms planen, konzipieren, installieren und betreiben wir Photovoltaik-Speicher-Anlagen mit optional angeschlossener Ladestation für Elektromotorräder (Power-to-Mobility) in Griechenland im Nordwesten der Insel Korfu. Die Anlagen werden auch zu Demonstrationszwecken, Schulungen, Öffentlichkeitsarbeit und Informationsvermittlungsmaßnahmen eingesetzt.
Es werden 3 Ausbaustufen angeboten, jeweils bei beliebiger Solarmodulfläche.

Diese Anlagen schaffen die Voraussetzung zur zukünftigen Implementierung eines lokalen, unabhängigen und dezentralen Smart-Grids.


STARKE PARTNER


Das RES-Projekt Griechenland wird im Zuge des Renewable-Energy-Solutions-Programms der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.


Deutsche Energie-Agentur (dena)


Die dena ist das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Als Agentur für angewandte Energiewende tragen wir zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele bei, indem wir Lösungen entwickeln und in die Praxis umsetzen, national und international. Dafür bringen wir Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen, über alle Branchen hinweg. Die Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW Bankengruppe. www.dena.de


Exportinitiative Energie


Mit dem Ziel, deutsche Technologien und Know-how weltweit zu positionieren, unterstützt die Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) Anbieter von klimafreundlichen Energielösungen bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Im Fokus stehen hierbei die Bereiche erneuerbare Energien, Energieeffizienz, intelligente Netze und Speicher sowie auch Technologien wie Power-to-Gas und Brennstoffzellen. Das Angebot richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen und unterstützt die Teilnehmer durch Maßnahmen zur Marktvorbereitung sowie bei der Marktsondierung, -erschließung und -sicherung. www.german-energy-solutions.de


Renewable-Energy-Solutions-Programm (RES-Programm)


Mit dem RES-Programm unterstützt die Deutsche Energie-Agentur (dena) Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche bei der Erschließung von Märkten. In attraktiven Zielmärkten wird klimafreundliche Energietechnik öffentlichkeits- und werbewirksam an repräsentativen Einrichtungen installiert und durch Aktivitäten zur Informationsvermittlung sowie im Marketing- und Schulungsbereich umfassend begleitet. Diese vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Energie“ geförderten Leuchtturmprojekte haben zum Ziel, die Qualität deutscher Produkte im Bereich erneuerbare Energien zu demonstrieren und teilnehmenden Unternehmen den nachhaltigen Eintritt in neue Märkte zu erleichtern. www.german-energy-solutions.de/dena-res